Achtsamkeit

Was ist Achtsamkeit?

Über Achtsamkeit gibt es viele lesenswerte, interessante sowie auch komplexe Texte und Bücher. Für mich selbst bedeutet Achtsamkeit ganz praktisch:

Bewusst präsent zu sein

  • In der Wahrnehmung der Sinnesempfindungen, des Denkens und Fühlens
  • Im gegenwärtigen Moment – also unmittelbar JETZT
  • Mit einer offenen, annehmenden und somit nicht wertenden Haltung

Wozu achtsam sein?

Der heutige Alltag stellt uns vor hohe Anforderungen: Wir versuchen verschiedenen Rollen gerecht zu werden. Nicht selten erledigen wir mehrere Dinge zugleich mittels „Multitasking“ und funktionieren dabei oft in einem automatischen Modus, ohne wirklich dabei zu sein.Dazu stellt uns das Leben vor Herausforderungen wie beispielsweise Stress im beruflichen oder privaten Alltag durch Erwartungsdruck und Zeitmangel oder auch durch Schmerzen, Krankheit oder Verlust.

Hier wird Achtsamkeit hilfreich. Sie ist ein einfaches und hochwirksames Mittel, um Stress zu reduzieren und Gesundheit und Wohlbefinden zu fördern.

Die regelmässige Praxis von Achtsamkeit unterstützt uns

  • durch unmittelbare Wahrnehmung von Körperempfindungen und Emotionen und durch Beobachtung von Denkprozessen, mit dem eigenen Körper in Kontakt zu kommen und Denk- und Verhaltensmuster zu erkennen.
  • in herausfordernden Situationen weniger automatisch zu reagieren
  • neue Handlungsmöglichkeiten zu erkennen, welche wir aktiv und bewusst wählen können.
  • Verständnis für uns selbst zu gewinnen
  • in der Selbstentwicklung

In tieferer Verbindung mit uns selbst, lernen wir den Erfahrungen – unabhängig davon ob sie gerade schön, unangenehm oder schwierig sind – mit mehr Gelassenheit und freierem Herzen zu begegnen. Wir kommen in Berührung mit dem Leben, indem wir seine kostbaren und einzigartigen Augenblicke bewusst erleben.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.